ApoMax erklärt: Tipps fürs Immunsystem

Unsere körpereigene Abwehr ist ein hocheffizientes Verteidigungssystem, das den Organismus vor Angriffen von außen schützt. Das Immunsystem wehrt praktisch pausenlos Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten ab, ohne dass wir irgendetwas davon bemerken. Zudem ist es auch an weiteren wesentlichen Vorgängen beteiligt wie z. B. an Heilungsprozessen unseres Körpers. Es sollte also bestmöglich unterstützt werden, damit wir nicht erkranken bzw. schnell wieder gesund werden.

Ein Zusammenspiel von vielen Elementen

Das Immunsystem ist kein spezielles Organ, sondern setzt sich aus vielen unterschiedlichen Bereichen zusammen, die für eine optimale Funktion perfekt zusammenspielen müssen. So hat etwa die Haut ihre spezifischen Aufgaben ebenso wie die Mandeln, Milz, Thymusdrüse, Lymphe oder das Knochenmark. Die Spitzenposition bei der körperlichen Abwehr nimmt – mit über 80 Prozent Beteiligung – allerdings der Darm ein, wo das Immunsystem zwischen den „guten“ Darmbakterien und möglichen Krankheitserregern unterscheiden muss.

Was schadet dem Immunsystem?

Es gibt einige Dinge, die der ausgeklügelten Verteidigung zusetzen können. Dazu zählen beispielsweise anhaltender negativer Stress, berufliche Konflikte, private Probleme oder Trauer auf der psychischen Seite bzw. Schlafmangel, körperliche Überforderung, Spitzensport sowie ungesunde Ernährung als physische Faktoren. Hier sind etwa Mangelernährung durch Diäten oder Essstörungen ebenso zu nennen wie Überernährung mit vielen Kalorien, aber zu wenig Mineralstoffen und Spurenelementen. Darüber hinaus schwächen auch Genussmittel, Schadstoffe aus der Umwelt oder Medikamente unser Immunsystem. Die möglichen Folgen davon: erhöhte Infektionsanfälligkeit gegenüber Viren, Bakterien und Pilzen, Allergien, Autoimmunerkrankungen oder unter Umständen sogar Krebs.

Was braucht das Immunsystem?

Um den Körper wirksam vor Erregern schützen zu können, benötigt unser Organismus eine optimale Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen. Diese gewährleistet man durch eine gesunde, bewusste Ernährung mit ausgewogener Mischkost sowie bei Bedarf durch die Zufuhr von lebenswichtigen Mineralstoffen. Auch verschiedene Pflanzenextrakte stärken unsere Abwehrkräfte zusätzlich. Ebenfalls wichtig ist eine gesunde Lebensführung. Wer körperlich aktiv bleibt und dem Körper regelmäßig Bewegung an der frischen Luft gönnt, hat nicht nur mehr Freude am Leben, sondern tut überdies dem Immunsystem etwas Gutes.

Stärkende Produkte aus der Apotheke

In Ihrer Rat & Tat Apotheke finden Sie alles zur optimalen Unterstützung Ihres Immunsystems – und die sollte man ihm nicht nur in den Wintermonaten angedeihen lassen, sondern das ganze Jahr über. Ihre Rat & Tat Apothekerinnen und Apothekern erklären Ihnen zudem, wie Sie Ihre körperliche Abwehr in Schwung bringen bzw. halten können. Als kleine Anregung haben wir für Sie schon einige wichtige Tipps zusammengefasst.

Vitamine und Mineralstoffe:

- Vitamin C, Selen und Zink besitzen antioxidative sowie eine immunstärkende Wirkung und reduzieren gemeinsam mit Kalzium und Magnesium allergische Reaktionen, - Vitamin D3 regt das Immunsystem an.  Pflanzenpräparate: - Sonnenhut, Kapland-Pelargonie, Tragantwurzel und Zistrose können das angeborene Immunsystem stärken. Bakterienpräparate:

- Zur Wiederherstellung und Sicherung der gesunden Darmflora, welche für eine funktionierende körperliche Abwehr unverzichtbar ist. Besonders wichtig nach Gabe von Antibiotika, Durchfallerkrankungen oder beim häufigen Einsatz von Abführmitteln.

Handdesinfektion - In Zeiten von vermehrten Erkrankungen (z. B. Grippewelle etc.) empfehlen sich neben regelmäßigem und richtigem Händewaschen Desinfektionsmittel für unterwegs. Auch diese erhalten Sie, wie alle anderen genannten Präparate, in Ihrer Rat & Tat Apotheke.